Profifragen zu alvisio

Unterstützt alvisio SSL/TLS bzw. HTTPS?

Selbstverständlich. Das notwendige Zertifikat erhalten Sie bei Ihrem Provider. alvisio wird dann wie folgt eingerichtet: Ruft man die Internetseiten über unverschlüsseltes HTTP auf, leiten alvisio den Besucher mittels HTTP 301 "Moved Permanently" ohne weiteres Zutun auf die verschlüsselte Version um. Mehr erfahren ...

Können mehrsprachige Webauftritte realisiert werden?

Ja. Jedes Thema und jeder darin enthaltene Text können einer Sprache zugeordnet werden. Bei einem Klick auf Englisch werden dann auch nur die jeweiligen englischen Themen und Texte angezeigt. Themen und Texte können auch „allen Sprachen“ zugeordnet werden, sie tauchen demnach auch in allen Sprachversionen auf.

Wieso ist alvisio so günstig und schnell eingerichtet?

Üblicherweise sind an CMS-Internetauftritten mehrere Firmen beteiligt: Das CMS wird bei einem Softwareunternehmen gekauft, eine Web-Agentur erstellt das Design, spezielle Programmierer entwickeln daraus Templates, Werbetexter erstellen die Texte. Alle Beteiligten müssen in Besprechungen ständig im Kontakt bleiben, auch dies kostet Zeit und Geld.

 

Die Agentur Albrecht entwickelt dagegen direkt in alvisio das Design und die Texte, Templates entfallen ja bekanntlich. Dadurch ist die Realisierung in wenigen Tagen erledigt und die anfallenden Kosten deutlich geringer.

 

Weitere Kostenersparnisse sind der Verzicht auf Versionsmanagement, dynamische Serververteilung, Lizenzen (z.B. Cold Fusion) und andere Spezialfunktionen, die nur von wenigen Großunternehmen benötigt werden.

Dennoch können, durch den modularen Aufbau von alvisio viele Spezialfunktionen nachträglich intergriert werden.

Bietet alvisio einen Workflow?

Ja. Für das Artikel-Modul, das oftmals 90-100% aller Texte verwaltet, können mit Gruppenrechten und Freigabe-Redakteuren umfangreiche Workflows festgelegt werden.

Mehr dazu erfahren Sie hier ...

Was für ein Rechtesystem gibt es?

alvisio besitzt zwei Rechtesysteme. Zum einen ist dies das adhoc-Verfahren (2-Augen-Prinzip), das für alle Module gilt und standartmäßig vorhanden ist. Dabei können jedem Administrator ein oder mehrere Module in drei Stufen zugewiesen werden:

  1. Normal: Er darf in dem jeweiligen Modul neue Texte erstellen und seine eigenen Texte bearbeiten
  2. Master:  Er darf in dem jeweiligen Modul neue Texte erstellen und alle anderen Texte bearbeiten
  3. Super: Er darf in allen Modulen neue Texte erstellen und alle anderen Texte bearbeiten. Zudem hat er Zugriff auf tiefergehende Einstellungen des Systems

Neben dem adhoc-Verfahren existiert für das Artikelmodul ein umfangreiches Workflow-Verfahren. Damit können beliebig viele Redaktionsgruppen mit bestimmten Rechten und Freigabe-Rollen definiert werden, denen dann die Redakteure zugeordnet werden.
Mehr dazu erfahren Sie hier ...

 

Neben Administratoren und Redakteuren, die in den meisten Fällen „Angestellte Ihres Unternehmens“ sind, gibt es noch sogenannte User. Diese sind üblicherweise externe Unternehmen (z.B. Kunden, Zulieferer) oder Einzelpersonen. Je nach Zielrichtung Ihres Internetauftrites können diese User sich automatisch registrieren oder werden erst nach Überprüfung durch einen Ihrer Mitarbeiter registriert. Danach können Usern verschiedene Zusatzfunktionen angeboten werden, je nach Zielrichtung Ihres Internetauftrittes:

  • Zugang zu geschlossenen Bereichen, z.B. für Datanblätter, Marketingmaterial oder Geschäftszahlen.
  • Bearbeiten einer eigenen MemberPage zu Selbstdarstellung mit Daten, Fotos und freien Texten
  • Hinzufügen und Bearbeiten von Terminen in Ihrem Veranstaltungskalender
  • weitere Funktionen auf Anfrage

Der User-Administrator kann jederzeit die Daten eines Users bearbeiten, löschen oder die Rechte eines Users verändern.

Wie flexibel ist das Design?

Mit alvisio kann nahezu jedes erdenkliche Web-Design realisiert werden, egal ob es sich um eines der großen Zeitschriften-Portale oder stilvolle Unternehmensseiten handelt, wie bei der Autoindustrie oder den Banken.

Somit lassen sich auch bestehende Auftritte nahezu 1:1 nachbauen (Beispiel: IVECO), und bei einem  Relaunch bleiben alle URLs, die in den Jahren verbreitet wurden (sowohl per Marketing, Vertrieb oder Suchmaschinendidexierung) komplett erhalten (Beispiel: zellux.net)

 

Welche Dateien kann ich verwenden?

Mit dem intrgrierten Bild-Manager von alvisio können Sie zahlrieche Dateiearten in Ihre Seiten einfügen. Die wichtigsten sind folgende:

  • JPG: Bilder dieses Dateiformats können zudem automatisch von alvisio auf die gewünschet Größe passgenau in das Layout verkleinert werden. Dadurch ist es auch möglich, direkt aus einer Digital-Kamera heraus ein Bild ohne Zusatzsoftware zu veröffentlichen.
  • PDF, ZIP: Diese Dateien werden automatisch als Link eingefügt.
  • Videos: Neben dem direkten Einfügen einer mp4-Datei als HTML5-Video kann auch über den Weg der alvisio-Textapps der eigene Videoplayer verwendet werden. Dadurch haben Sie die Möglichkeit dem Betrachter verschiedene Auflösungen anzubieten (Beispielsweise normale Qualität und FullHD), als auch ganze Playlisten mit mehreren Videos hintereinander zu definieren.

Unterstützt alvisio RSS?

Ja, in beide Richtungen:

  • Die 15 aktuellsten Artikel, Kalenderdaten und Forum-Einträge, stehen automatisch auch als RSS-Feed (Version 0.91, weitere Versionen auf Anfrage) anderen Portalen zu Verfügung. Mehr dazu hier ...
  • Umgekehrt können auch Sie in alvisio die Meldungen anderer Portale durch RSS nahtlos in Ihren Internetauftritt integrieren. Ein Beispiel sehen Sie hier...

Wieviel Speicherplatz benötigt alvisio?

  • auf Ihrem Rechner: keinen, denn alvisio wird über das Internet bedient
  • auf dem Webserver: ca. 6 bis 8 MB an reinen Daten, dazu kommen dann Bilder und Texte Ihres Webauftritts. Auf insgesamt 15 MB Webspace (Basispaket vieler Provider) können dann schon über hundert Textseiten mit Bildern gespeichert werden.

Was zeichnet alvisio grundsätzlich aus?

Kurz gesagt: 1. unglaublich einfache Bedienung und 2. die hohe Geschwindigkeit beim Seitenaufbau.

Zu 1: Obwohl dies viele CMS-Anbieter behaupten, bestätigen nahezu alle Unternehmen mit CMS-Erfahrungen, dass die Effizienz und Schnelligkeit von alvisio gegenüber anderen Systemen mit Abstand höher ist.

Wo in anderen CMSen bei jeder Texterstellung eine Vielzahl von Einstellungen und Funktionen beachten werden müssen, reichen bei alvisio oft drei Klicks: Neu - schreiben - veröffentlichen. Alles andere wird in der einzigartigen Theme-Technik automatisch vorgenommen.

Dadurch entfallen auch zeit- und kostenintensive Schulungen, die bei nahzu allen anderen Systemen zwingend erforderlich sind.

Lassen sich Unterthemen verwalten?

Ja. Jedes Thema kann als Unterthema eines anderen Themas definiert und dadurch komplexe Baumstrukturen definiert werden. Auch nachträglich können bestehende Themen mit allen darin enthaltenen Texten problemlos in ein anderes Thema verschoben werden.
Es sei jedoch angemerkt, dass verschachtelte Themen für viele Besucher verwirrend sind. Bei der Entwicklung wird also erst eingehend geprüft, ob darauf nicht verzichtet werden kann. Die Möglichkeit der Unterthemenverwaltung ist also vom jeweiligen Internetauftritt abhängig.

Sind Texte vor doppeltem Zugriff gesichert?

Ja. Wenn ein Redakteur im Artikel-Modul einen Text bearbeitet, ist der Artikel automatisch für andere Redakteure gesperrt. Die Prüfung, ob ein Artikel bearbeitet wird oder nicht, geschieht automatisch im Hintergrund, die Redakteure müssen also nicht wie bei anderen Systemen Texte jedesmal „ein- und auschecken“. Die normalen Besucher bemerken von einer Sperrung selbstverständlich nichts, sie sehen die jeweils letzte Version des Artikels.

Unterstützt alvisio die Google-Sitemaps?

Selbstverständlich. alvisio berücksichtigt dabei auch die Priorität Ihrer unterschiedlichen Seiten.
Obwohl sich dieser neue Service bei Google noch in der Beta-Phase befindet, unterstützt alvisio ihn schon jetzt mit allen speziellen Google-XML-Tags.

Warum hat alvisio keine sprechenden URLs?

Die große Zeit der sprechenden URLs, also Seitenadressen, die die Überschrift aus dem Text beinhalten ist vorbei. Größe Portale, wie youtube verzichten auch längst darauf.

Die Gründe:

  • Für eine sprechende URL gibts es (oder gab es?) einen leichten Plus-Punkt beim Ranking, genauso jedoch auch für eine schnelle Internetseite. Da die Verarbeitung einer sprechenden URL Zeit benötigt, gleicht sich der Vorteil mindestens aus, könnte sogar negativ umkippen. Da alvisio extrem schnell ist, ist dieser Vorteil wichtiger, als die Verarbeitung einer sprechende URL.
  • Will jemand eine Seitenadresse per Mail jemanden zusenden, ist eine lange sprechende URL (je nach Länge der Überschrift) unter Umständen sehr hinderlich, da das Mailprogramm diese umbricht und eventuell unbrauchbar macht. alvisio produziert daher sehr kurze URLs.
  • Wird eine Überschrift mehrmals benutzt, müssen zudem noch eindeutige IDs hinzugefügt werden, was die URL noch weiter verlängert
  • Wird eine Überschrift geändert, verliert ein zwischenzeitlich geteilter Link (via Twitter, facebook, Email usw.) seine Gültigkeit 
Was ist eine sprechende URL? Beispiel: www.alvisio.de/alvisio_für_kleine_und_mittelstandische_Unternehmen.html statt www.alvisio.de/m.php?sid=15

Können mit einer alvisio-Installation verschiedene Internetauftritte realisiert werden?

Ja. Es befinden sich dann nur einmalig die alvisio-Dateien auf Ihrem Server, die dann abhängig von der URL jeweils eigenständige Internetauftritte verwalten. Der Vorteil dieses Verfahrens ist weniger der geringere Platzbedarf, als vielmehr die einfachere Instandhaltung des Systems.

Können E-Mail-Formulare integriert werden?

Ja. Dabei sind beliebig viele Eingabefelder, Auswahlmenüs, Ankreuzoptionen usw. möglich, um zum Beispiel Anmelde- oder komplexere Kontaktformulare zu erstellen. Die einzelnen Felder können als „freiwillig“ oder „notwendig“ deklariert werden, bei letzterem wird der Besucher aufgefordert, eine Eingabe zu machen, wenn er dies nicht getan hat. Jedes Formular kann einen eigenen E-Mail-Adressaten erhalten, der jeweils vollständig unsichtbar bleibt.

Damit keine Fehlfunktionen entstehen, wird dieses Modul von der Agentur verwaltet.