4. Module und Blöcke

So werden Ihre Sonderwünsche realisiert

alvisio besteht aus einzelnen Modulen, die je nach Internetauftritt aktiviert werden. Dadurch entsteht Ihr Internetauftritt mit genau den Funktionen, die Sie benötigen. Auch Spezialwünsche lassen sich dadurch nachträglich realisieren und integrieren.

Hinweis: An dieser Stelle soll nochmal darauf hingewiesen werden, dass Sie alvisio schlüsselfertig überreicht bekommen. Also alle hier beschriebenen Module und Blöcke sind fix und fertig auf Ihren Internetauftritt angepasst und installiert. Im Grunde müssen Sie sich also um die nachfolgenden Beschreibungen nicht kümmern. Sie dienen nur als Information, um alvisio mit anderen Systemen zu vergleichen.

Die wichtigsten Module von alvisio

Module.svg

 

Die Hauptaufgabe von alvisio ist die Verwaltung von Texten (und die darin enthaltenen Bilder). Da jedes Unternehmen ein anderes Themengebiet besitzt, stehen unterschiedliche Module für die jeweilige Darstellung dieser Themen zur Verfügung. In vielen Fällen reichen jedoch ein oder zwei dieser Text-Module aus, welche dies sind, ergibt sich aus Ihren Projektanforderungen:

  • Artikel-Modul:
    Dies ist das umfangreichste Text-Modul, dass sich für alle Arten von Texten eignet, besonders für Themen, zu denen stetig neue Artikel hinzukommen. Sie erstellen damit Artikel, die Sie einem Themen und beleibig vielen Kategorien zuordnen können. alvisio erstellt daraus automatisch verschiedene Übersichten aus Themen, Kategorien und Themeninhalten und so weiter.
    Überschrift und Einleitung können in den Übersichten mit kleinen Bildern angezeigt werden. Zudem können diese Artikel auch zeitversetzt zu einem bestimmten Datum automatisch veröffentlicht werden. Auf Wunsch können Sie einen komplexen Workflow zwischen unterschiedlichen Redaktionsgruppen erstellen, um Texte zu Korrekturzwecken durch verschiedene Abteilungen laufen zu lassen.
    Bei sehr langen Texten können Sie beliebig viele Seitenwechsel einfügen. Dadurch wird der Artikel auf mehrere Seiten verteilt und automatisch mit einer kleinen Zusatznavigation versehen, mit der der Leser einfach zu den einzelnen Seiten springen kann.
  • Inhalts-Modul:
    Ein vom Artikel-Modul unabhängiges, jedoch vergleichbares Textmodul, mit dem Sie beliebige Texte in eigenen Themen geordnet verwalten können. Sie benutzen dieses Modul beispielsweise für alle Inhalte, die Sie nicht im Artikel-Modul darstellen wollen, wie zum Beispiel Produktinformationen, Dienstleistungsspektrum, oder für geschlossene Bereiche, die nur über ein Passwort zugänglich sind.
    Auch hier können Sie sehr lange Texte in einzelne Seiten aufteilen. Auch hier können Sie mit einem Klick einzelne Texte deaktivieren, ohne sie zu löschen.
  • Kurztext-Modul:
    Alles, was Sie in wenigen Worten übersichtlich zusammenfassen wollen, läßt sich mit diesem Modul realisieren. Sie erstellen beliebige Themen-Bereiche, denen Sie die Kurz-Texte (Überschrift und Text) zuordnen. Alle Texte eines Bereiches werden auf einer Seite dargestellt. Zum Anklicken werden die Überschriften am Seitenanfang aufgelistet, wodurch sich direkt der dazugehörige Text anspringen läßt. Gerne wird dieses Modul für Fragen und Antworten (FAQ) benutzt. Aber auch Linklisten, Seminarhinweise und vieles mehr läßt sich damit realisieren. 
  • Spezial-Bereich-Modul:
    Dieses Modul eignet sich für einfache Texte, die separat in eigenen Kategorien verwaltet werden sollen. Für dieses Modul gibt es auch einen eigenen Block (siehe unten), der per Zufall Texte eines bestimmten Kategorie in der Navigation anzeigt. So lassen sich zum Beispiel ständig wechselnde Zitate, Kundenmeinungen oder andere Kurztexte einblenden. Selbstverständlich können Sie aber auch ganz gewöhnliche Texte damit erfassen. Aber auch AGBs, Impressum oder andere Spezialtexte lassen sich in diesem Modul unterbringen.
  • Lexikon-Modul:
    Verwalten Sie beliebig viele Begriffe, jeweils mit Bildern, Kurz- und Langbeschreibung im Lexikon-Modul. Sie können auch das Lexikon in Themenbereiche aufteilen und dadurch verschiedenste Fachlexika realisieren. Spielend einfach verlinken Sie in anderen Texten Begriffe mit dem Lexikon: Beim Schweben mit der Maus über diesen Begriff erscheint die bebilderte Kurzbeschreibung automatisch direckt neben dem Mauszeiger.
    Unterschiedliche Begriffe mit gleicher Beschreibung? Kein Problem. Mit einem Klick erstellen Sie eine Verknüpfung mehrerer Begriffe und müssen zukünftig nur einmal den Beschreibungstext bearbeiten.
  • Shop-Modul:
    Das Shop-Modul ist vollständig in Ihr System integriert, die Besucher (und auch Sie) wechseln nicht zwischen unterschiedlichen Internetseiten. Dadurch ist auch eine direkte Verlinkung von Redaktionellen Seiten und Shop-Seiten möglich. Ein gefüllter Warenkorb ist ständig eingeblendet und bleibt auch beim Verlassen der Internetseite beim Kunden gespeichert.
    Sie können beliebig viele Produkte in beliebig vielen Themen mehrsprachig präsentieren. Für jede Sprache können verschiedene Bezahlsysteme (Vorkasse, Nachnahme, Rechnung)  mit eigenen Bankverbindungen, Nachnahmegebühren etc. vorgegeben werden. Alle laufenden Bestellungen werden übersichtlich angezeigt, geordnet nach bestellt, geliefert und bezahlt. Alle abgeschlossenen Verkäufe werden im Archiv gespeichert und summiert. Weitere Funktionen auf Anfrage.
  • Kalender-Modul:
    Verwalten Sie alle Arten von Terminen und präsentieren Sie diese in automatisch in Tages-, Wochen-, Monats- und Jahres-Übersichten. Die Termine können zudem nach beliebigen Kategorien gefiltert werden und umfangreiche Beschreibungstexte besitzen. Jeder Termin ist auch direkt als iCalendar-Datei anklickbar, so dass er beispielsweise in Microsoft Outlook™ mitsamt Beschreibungstext automatisch eingetragen werden kann.

Weitere Module

  • Such-Modul:
    Die Besucher können nach beliebigen Worten suchen. Damit die relevantesten Seiten zuoberst stehen, ordnet das Modul die Trefferliste nach einem intelligenten Verfahren.
  • RSS-Modul:
    Integrieren Sie von anderen Internetseiten per sogenannten „News-Channel“ oder „RSS-Feed“ deren Artikel auf Ihrer Seite und stellen Sie anderen wiederum Ihre News zu Verfügung (mehr...). Das sorgt für Verbreitung Ihrer Texte und führt andere auf Ihre Seite. Ein kleines Beispiel, wie die Integration anderer News aussehen kann, sehen Sie hier ...
  • Mitteilungs-Modul:
    Hier können Sie Kurzmitteilungen verwalten, die auf der Eingangsseite gesondert dargestellt werden.
  • Administrations-Module:
    Mit diesen komplexen Modulen verwalten Sie das komplette System und seine Benutzer.
  • Mitglieder-Modul:
    Sie möchten gerne Ihren Besuchern noch mehr Service bieten? Mit diesem Modul können sich die Besucher automatisch registrieren und erhalten dann die Möglichkeit, die Seite nach den persönlichen Bedürfnissen anzupassen.
  • Umfrage-Modul:
    Hiermit erstellen Sie Umfragen und können die statistischen Ergbnisse den Besuchern in Balkendiagrammen anzeigen lassen.
  • Forum-Modul:
    Erstellen Sie beliebig viele Foren, in denen Ihre Besucher frei diskutieren können. Sie erhalten dadurch eine stets interessante Seite oder bieten Ihren Kunden einen schnellen Hotline-Service.
  • Sitemap-Modul:
    Erzeugt aus allen Überschriften, Themen und Kategorien alle Textmodule eine Übersicht, ähnlich eines Inhaltsverzeichnisses (Siehe hier)
  • Gebrauchtwagen-Modul:
    Übernimmt automatisch die Gebrauchtwagen mit allen Daten aus dem Fahrzeugmanagement von Ihrem Autohaus (zur zeit Volkswagen). Alle Daten sind dann Bestandteil des eigenen Webauftrittes inklusive Design, Suchmöglichkeiten usw.
  • Banner-Modul: Verwalten Sie beliebig viele Werbebanner verschiedener Anbieter auf Ihrer Seite. Dieses Modul ist für Internetpräsenzen von Unternehmen nur bedingt interessant, Vereine oder andere Organisationen können hiermit jedoch auf kleine finanzielle Unterstützungen durch die Partnerprogramme unzähliger Anbieter (z.B. Amazon) hoffen.

Blöcke

Während Module hauptsächlich für die Erstellung, Verwaltung und Darstellung von Inhalten verwendet werden, dienen Blöcke dazu, eine Navigation zu diesen Inhalten zu erstellen. Meist laufen diese Blöcke in vertikalen Navigationsleisten am linken oder rechten Bildschirmrand entlang und werden üblicherweise automatisch erstellt.

  • Suche-Block: für die direkte Eingabe von Suchbegriffen (siehe Such-Modul oben) 
  • Themen-Block: Navigation für Artikel-Modul. Kann auch Baumstruckturen von verschachtelten Themen darstellen, ohne dass Javascript benötigt wird.
  • Kategorie-Block: Navigation für Artikel-Modul
  • Inhalt-Block: Navigation für Inhalt-Modul
  • Kurztext-Block: Navigation für Kurztext-Modul
  • ScrollBlock: Läßt ein anklickbares Inhaltsverzeichnis vertikal ablaufen
  • Forum-Block: zeigt aktuelle Diskussionen aus dem Forum-Modul
  • Freie Blöcke: beinhaltet von Hand eingegebene Texte und Links
  • Zufallstext-Block: zeigt zufällig ausgewählte Texte des Spezial-Bereichs-Moduls an
  • Google-Block für die direkte Eingabe von Suchbegriffen für das WWW
  • Amazon-Block: zeigt von Ihnen ausgewählte Bücher per Zufall an und verweist zu Amazon. Durch das Amazon-Partnerprogramm erhalten Sie eine prozentuale Provision für jeden verkauften Artikel.
  • News-Block: zeigt aktuelle Nachrichten von externen Internet-Services an (Weblogs, RSS-Feeds)
  • Umfrage-Block: bietet eine Abstimmmöglichkeit für die aktuelle Umfrage
  • Kalender-Block: Zeigt den aktuellen Monat mit den darin enthaltenen Terminen an.

Und viele weitere mehr, denn oftmals müssen Navigationen für individuelle Internetauftritte angepaßt werden. Zur Zeit gibt es 54 Blöcke, aus denen, modifiziert für Ihren Internetauftritt, schnell weitere erstellt werden können.

 

Wie Sie festlegen, wer welche Art von Texten bearbeiten kann, erfahren Sie hier ...